OKR
5 min

Menschen, die Orientierung geben, Orientierung geben!

Veröffentlicht am
31.5.2023

Vertreter der betrieblichen Mitbestimmung werden oftmals als "Verhinderungsräte" und Verwalter statt als chancen-orientierte Gestalter wahrgenommen.


WARUM IST DAS SO?


Sicherlich spielt bei manchen eine Unlust zur Beschäftigung mit Agilität oder dem "ganzen neuen Zeug" eine Rolle. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Vielmehr mangelt es allzuoft an überzeugenden, zielgruppengerechten und praxisrelevanten Formaten, die für die Gremienarbeit und die Gestaltung starker Sozialpartnerschaften wirklich einen spürbaren Unterschied machen.


Kämpfer für die Beschäftigten oftmals uneins - und das sorgt für Spannung und minimiert die Wirksamkeit.

Dabei ist zu beobachten, dass es Spannungen nicht nur zwischen der Chef- und der Mitbestimmungsetage gibt. Vielmehr haben die Sozialpartner:innen, bzw. der Betriebsrat und Personalbereich, häufig Spannungen und Konflikte, die unüberbrückbar scheinen. Da wird laut übereinander gesprochen statt miteinander nach vorne gedacht und gehandelt. Das Ego besiegt die Wirkung und am Ende denken sich diejenigen, die gestalten wollen, "da lass ich die doch besser mal draußen, dann läuft das wenigstens".


CAS - Ein Beitrag zu mehr Partnerschaft

Dort wo das gegenseitige Verständnis beginnt wächst die Chance auf wirksame Zusammenarbeit. Die (Konflikt-)Parteien Betriebsrat und Sozialpartner:innen können durch eine Sensibilität für die Notwendigkeiten des jeweils Anderen die Durchschlagskraft ihrer Zusammenarbeit neu gestalten und dadurch auch die Wahrnehmung der Organisation auf sie und ihren Nutzen verändern. Diesen Austausch zu initiieren und bedarfsgerechte Qualifizierungsbausteine für eine neue Form der Zusammenarbeit der Sozialpartner:innen zu schaffen, ist das Ziel des Certified Agile Social Partner (CAS) by die.agilen.

Die Ausbildung im Rahmen des Certified Agile Social Partner (CAS) folgt grundlegend drei Zielen und richtet sich mit der Gestaltung am Folgenden aus:

  • Am Anfang steht das Schaffen von Verständnis und die Betrachtung bestehender Strukturen im Vordergrund
  • Darauf folgt eine Phase der Bewegung und der Neuausrichtung von Werkzeugen sowie der Gremienarbeit
  • Anschließend steht das Verstetigen der neuen Konzepte und der Kommunikation im Vordergrund, um die Wahrnehmung nachhaltig zu verändern

Angestoßen durch die Neuerungen kommt es schließlich zu einem Prozess des Nachdenkens: Neue Rollen werden identifiziert, Verhaltensregeln verändern sich und auch das Selbstverständnis wandelt sich. Ein modernes Verständnis von Mitbestimmung bedeutet für viele Arbeitnehmervertreter und -vertreterinnen, die Arbeitsorganisation im Unternehmen ständig zu beobachten und neu auszuhandeln. Voneinander zu lernen und von den Erfahrungen der Anderen zu profitieren ist besonders wichtig, um die Transformation zu meistern. Daher steht Diskurs und Praxistauglichkeit im Zentrum der Ausbildung zum CAS.

Organische Integration des CAS in die Qualifizierungsbausteine für erfolgreiche agile Arbeit

Der CAS rundet den Agile Transformation Syllabus von die.agilen umfassend ab. Somit wird sichergestellt, dass alle an der Transformation beteiligten Menschen für ihre jeweilige Rolle die richtige Befähigung erhalten, um zusammen Veränderungen in und an Systemen sowie der Umwelt vornehmen zu können:

Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.
Der Qualifizierungssyllabus der die.agilen GmbH


Wir möchten damit einen starken Beitrag leisten, damit Menschen ihre Arbeit als Sinn stiftend und wertvoll für ihre eigene Entwicklung erleben. Gemeinsam mit den jeweils beteiligten Sozialpartner:innen möchten wir über notwendige Rahmenbedingungen diskutieren und ihre eigene Gremienarbeit durch wirksame Methodik und nachvollziehbares Storytelling derart aufladen, dass damit in der eigenen Organisation eine gemeinsame Zukunftslust und bei den Menschen noch mehr Freude an der Arbeit entstehen kann.


Inhalte, die Relevanz spielerisch und mit Freude sichern.

Als agile Organisation bauen wir keine Produkte und Services, von denen nur wir überzeugt sind. Stattdessen sprechen wir frühzeitig mit unseren Nutzer:innen und validieren unsere Annahmen im Austausch mit Ihnen.

In diesem Sinne ist der CAS in Co-Creation mit Betriebsrätinnen, Betriebsräten und Sozialpartnerinnen und Sozialpartnern entstanden, die uns Orientierung und Hilfestellung in den praktischen Aspekten der Rahmenbedingungen, Gremienarbeit etc. gegeben haben.


Der Nutzen für den Nutzer? Es nutzt!


Wenn Ihr mehr Informationen über den CAS / CASA / CASP haben wollt, sprecht uns sehr gern direkt an - am besten über https://www.die-agilen.de.

Diesen Beitrag teilen

Aktuelle News und Artikel

OKR
10m

Warum viele kleine Strategien größere Wirkung haben

Wenn man heutzutage über Strategie spricht, meint man meistens die Gesamtstrategie eines Unternehmens oder einer Organisation. Dabei geht es oft um eine allumfassende Vision, Mission, Leitbilder, Werte und strategische Ziele. Diese Strategien haben dann meist 30 oder mehr Seiten, werden für Jahre im voraus meist vom oberen Führungstab entwickelt,. dann in Hochglanzpräsentationen verpackt und in aufwändigen Kommunikationsmaßnahmen im gesamten Unternehmen verteilt. Nun soll OKR für die Strategieumsetzung sorgen und die Zukunft ist gerettet.
OKR
35 min

Die große OKR-Buchübersicht

Übersicht über (fast) alle, auf dem Markt erhältlichen, OKR-Bücher.