OKR
10m

10 Gründe warum es gerade in der Krise Sinn macht, mit OKR zu starten

Veröffentlicht am
4.7.2024
“Es ist nicht der Stärkste, der überlebt, noch der Intelligenteste, sondern derjenige, der am besten auf Veränderungen reagieren kann.” – Charles Darwin

Krisenzeiten stellen Unternehmen vor immense Herausforderungen: Unsicherheiten, finanzielle Engpässe und der Druck, schnell zu reagieren und sich anzupassen. In solchen Zeiten ist es von entscheidender Bedeutung, klar definierte Ziele zu haben und die gesamte Organisation auf die gleichen Prioritäten auszurichten. Genau hier kommen OKR (Objectives and Key Results) ins Spiel. OKR sind ein bewährtes Management-Framework, das Unternehmen hilft, ihre Ziele zu formulieren, zu verfolgen und den Fortschritt zu messen.

"OKR ist eine Denkhaltung & Rahmenstruktur für Kommunikation, die es Unternehmen ermöglicht, die Zukunft in Zeiten hoher Dynamik und steigender Komplexität erfolgreich und nachhaltig zu meistern."

Doch warum sollte man gerade in Krisenzeiten mit OKRs starten? Hier sind einige überzeugende Gründe:

1. Klarheit und Fokus in unsicheren Zeiten

In Krisenzeiten ist die Unsicherheit oft groß. Es kann schwierig sein, den Überblick zu behalten und sicherzustellen, dass alle im Team auf dasselbe Ziel hinarbeiten. OKR helfen dabei, Klarheit zu schaffen, indem sie die wichtigsten Ziele (Objectives) und die messbaren Ergebnisse (Key Results) definieren, die zur Erreichung dieser Ziele führen. Dies sorgt für einen klaren Fokus und hilft dem gesamten Team, sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren.

2. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit

Krisen erfordern häufig schnelle Anpassungen und ein hohes Maß an Flexibilität. OKR sind in der Regel auf Quartalsbasis ausgelegt, was bedeutet, dass sie regelmäßig überprüft und angepasst werden können. Und nicht durch das - mindestens einmal pro Woche kommt das Team zusammen und überprüft, ob es überhaupt (noch) Sinn macht, an den Key Results weiterzuarbeiten. Dies ermöglicht es Unternehmen, auf Veränderungen nahezu tagesaktuell zu reagieren und ihre Ziele entsprechend anzupassen. Anstatt an starren Jahreszielen festzuhalten, können Unternehmen mit OKR ihre Prioritäten regelmäßig überprüfen und sicherstellen, dass sie auf dem richtigen Kurs bleiben.

3. Motivation und Engagement der Mitarbeiter

In Krisenzeiten kann die Motivation der Mitarbeiter sinken. OKR können helfen, die Moral zu stärken, indem sie klare Ziele setzen und den Fortschritt transparent machen. Wenn Mitarbeiter sehen, dass ihre Arbeit direkt zur Erreichung der Unternehmensziele beiträgt, fühlen sie sich stärker eingebunden und motiviert. Dies kann besonders in schwierigen Zeiten einen großen Unterschied machen.

4. Messbare Erfolge und Transparenz

Eine der größten Stärken von OKR ist ihre Messbarkeit. Key Results sind spezifisch und messbar, was es einfach macht, den Fortschritt zu verfolgen. In Krisenzeiten ist es wichtig, Erfolge zu erkennen und zu feiern, um das Team zu motivieren und den Glauben an den Erfolg des Unternehmens aufrechtzuerhalten. Die Transparenz, die OKR bieten, hilft dabei, den Fortschritt offen zu kommunizieren und sicherzustellen, dass alle im Team wissen, wo sie stehen.

5. Bessere Entscheidungsfindung

OKR helfen Führungskräften und Teams, fundierte Entscheidungen zu treffen. Da die wichtigsten Ziele und Prioritäten klar definiert sind, können Entscheidungen schneller und effektiver getroffen werden. Dies ist besonders in Krisenzeiten von Vorteil, wenn schnelle und präzise Entscheidungen überlebenswichtig sein können.

6. Förderung einer leistungsorientierten kundenorienrtierten Kultur

Durch die Implementierung von OKR in Krisenzeiten können Unternehmen eine leistungsorientierte Kultur fördern, die sich am Kunden orientiert. Die regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Ziele sowie die Fokussierung auf messbare Ergebnisse (Outcomes / Messbare Veränderung im Kundenverhalten, die einen Mehrwert für das Unternehmen schafft), tragen dazu bei, eine Kultur der Verantwortung und Leistung zu schaffen. Dies kann langfristig dazu beitragen, das Unternehmen stärker und widerstandsfähiger zu machen.

7. Verbesserte Kommunikation und Zusammenarbeit

Krisenzeiten erfordern eine intensive und effektive Kommunikation. OKR fördern eine offene und transparente Kommunikationskultur, indem sie sicherstellen, dass alle Mitarbeiter über die Ziele und Fortschritte des Unternehmens informiert sind. Dies stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl und erleichtert die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen und Teams. Indem jeder weiß, woran die anderen arbeiten, können Synergien besser genutzt und Doppelarbeit vermieden werden.

8. Priorisierung von Ressourcen

In Krisenzeiten sind Ressourcen oft knapp und müssen effizient genutzt werden. OKR helfen dabei, die verfügbaren Ressourcen gezielt einzusetzen, indem sie klare Prioritäten setzen. Durch die Fokussierung auf die wichtigsten Ziele können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Ressourcen dort eingesetzt werden, wo sie den größten Nutzen bringen. Dies verhindert die Verschwendung wertvoller Mittel und trägt zur Stabilität des Unternehmens bei.

9. Stärkung der strategischen Ausrichtung

Krisenzeiten sind oft von kurzfristigem Denken geprägt, was zu einer Vernachlässigung langfristiger strategischer Ziele führen kann. OKR helfen Unternehmen, auch in schwierigen Zeiten ihre strategische Ausrichtung nicht aus den Augen zu verlieren. Durch die regelmäßige Überprüfung und Anpassung der OKR bleibt das Unternehmen auf Kurs und kann sicherstellen, dass kurzfristige Maßnahmen im Einklang mit den langfristigen Zielen stehen.

10. Förderung von Innovation und Kreativität

Krisenzeiten erfordern oft innovative Lösungen und kreatives Denken, um neue Herausforderungen zu meistern. OKR fördern eine Kultur der Innovation, indem sie klare, aber herausfordernde Ziele setzen, die das Team dazu anregen, neue Wege zu finden und kreative Lösungen zu entwickeln. Die Fokussierung auf messbare Ergebnisse motiviert die Mitarbeiter, über den Tellerrand hinauszuschauen und innovative Ansätze zu verfolgen, um die gesetzten Ziele zu erreichen.

Schlussfolgerung

Die Implementierung von OKR in Krisenzeiten bietet zahlreiche Vorteile, die weit über die unmittelbare Bewältigung der Krise hinausgehen. Durch die Verbesserung der Kommunikation und Zusammenarbeit, die effiziente Nutzung von Ressourcen, die Stärkung der strategischen Ausrichtung und die Förderung von Innovation können Unternehmen nicht nur die aktuellen Herausforderungen besser meistern, sondern auch eine solide Grundlage für zukünftigen Erfolg legen. OKR bieten ein flexibles und effektives Management-Tool, das Unternehmen hilft, sich in unsicheren Zeiten zu orientieren und zielgerichtet voranzuschreiten. Daher ist es besonders in Krisenzeiten sinnvoll, mit der Einführung von OKR zu beginnen und die Vorteile dieses Frameworks voll auszuschöpfen. Dabei ist der Invest zum Start meist überschaubar und wird sich in Folge - gerade in der Krise - schnell auszahlen.

Sprich uns dazu gerne jederzeit an - am besten mit einem unverbindlichen Erstgespräch: https://calendly.com/patrick-lobacher/erstgespraech

Diesen Beitrag teilen

Aktuelle News und Artikel

OKR

OKR und Dogma - ein ungleiches Paar!

Es gibt viele - auch oft unterschiedliche - Aussagen zu OKR und dessen Details. Manche davon sind schlicht Dogmen und manche wissenschaftliche Erkenntnisse. Aber es ist nicht immer so einfach, herauszufinden, was zutrifft: Wissenschaft oder Dogma.
OKR
10m

Der OKR Master als zentrale Rolle im wirksamen OKR-System

Es kursieren viele Namen für den OKR Master - beispielsweise OKR Coach, OKR Facilitator, OKR Moderator oder OKR Champion. Dabei sind die dahinterliegenden Konzepte keineswegs austauschbar oder gar deckungsgleich. Nur der OKR Master ist in der Lage ein OKR System zur Wirksamkeit und damit zum Erfolg zu führen. Warum dies so ist, lest ihr im folgenden Beitrag.